Sex fühlt sich bekifft besser an als betrunken

Fashion portrait of beautiful young lovers Liebesp…
Foto: GEORGE MAYER - FOTOLIA 16413142/Mayer George Vladimirovich .

US-Forscher wollten herausfinden, ob Sex unter Alkohol- oder Cannabis-Einfluss besser ist.

Im Namen der Forschung sind Wissenschaftler der New York University der Frage nachgegangen, ob Sex unter Alkohol- oder Cannabis-Einfluss besser ist. 24 Freiwillige im Alter zwischen 18 und 35 Jahren haben sich geopfert, fleißig getestet und ihre Erfahrungen preisgegeben. Die Studie wurde im Fachjournal Archives of Sexual Behavior veröffentlicht.

Die wichtigsten Erkenntnisse: Betrunkene treffen eine schlechtere Partnerwahl als Bekiffte - sie waren häufiger vom unangenehmen Aufwachen am Morgen danach betroffen. Außerdem wurde ihnen beim Verkehr öfter schlecht, bis hin zum Blackout, je nachdem wie exzessiv gesoffen wurde. Folglich wurde der Sex unter Alkoholeinfluss am nächsten Tag öfter bereut. Kommentar eines Teilnehmers: "Joints beeinträchtigen die Motivation, Sex zu haben, Alkohol die Fähigkeit."

Dafür dürfte Sex im High-Zustand zu mehr, zu intensiveren und zu längeren Höhenflügen verhelfen. Demnach haben die Teilnehmer berichtet, sich bekifft sensibler zu fühlen, während Alkohol sie eher nur betäubt hat. Letzteres hat den Akt zwar verlängert - das war aber vor allem für die weiblichen Teilnehmer nicht unbedingt angenehmer. Bekiffter Sex hat sich dafür länger und intensiver angefühlt, weil das Zeitempfinden verlangsamt war.

Seit die Marihuana-Gesetze in den USA gelockert wurden, wird Kiffen immer beliebter und offener als Alternative zu Alkohol genutzt - so begründen die Wissenschaftler ihren Forschungsansatz. Daher brauche es auch mehr Studien, um den Einfluss der unterschiedlichen Rauschmittel zu untersuchen.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?