© Benicce - Fotolia/Fotolia/Benicce

Skurril
12/15/2015

Saubere Zähne durch den richtigen Sound

Ein bestimmtes Geräusch macht Zähneputzen laut japanischen Forschern effektiver.

Japanische Forscher sind dafür bekannt, dass sie sich gerne auch mit ungewöhnlichen Themen beschäftigen. Aktuell haben Wissenschafter einer Universität in Chofu, ein Geräusch identifiziert, mit dem wir angeblich besser Zähne putzen. Dabei handelt es sich um jene Klänge, die entstehen, wenn die Borsten der Bürste an den Zähnen schrubben.

In Versuchen mit freiwilligen Zähneputzern nahmen die Forscher das Geräusch mit kleinen Mikrophonen auf. Weiteren Teilnehmern spielten sie das Geräusch dann über Kopfhörer vor. Laut ihrem Bericht in einem internationalen Fachjournal war das Zähneputzen tatsächlich effektiver, wenn das richtige Geräusch beim Putzen gehört wurde. Außerdem fühlten sich die Teilnehmer wohler. Ziel sei nun, eine smarte Zahnbürste zu entwickeln, die diese Geräusche von sich aus produziert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.