Piloxing

Piloxing hat jedenfalls das Zeug zum neuen Trendsp…
Foto: KURIER /Gruber Franz Piloxing hat jedenfalls das Zeug zum neuen Trendsport!

Wie die Mischung von Pilates und Boxen ganz viele Glückshormone ausschüttet.

Wenn Hollywoodstars darauf abfahren, ist es nur eine Frage der Zeit, bis der neueste Fitnesstrend auch bei uns einschlägt. Die Schauspielerinnen Hilary Duff, Kirsten Dunst und einige Models des Victoria- Secret-Labels (Dessous) schwören darauf. Das Erfolgsrezept von Piloxing liegt nicht nur am Mix aus Boxen und Pilates, sondern auch an der Herkunft: Die Erfinderin Viveca Jensen sieht gut aus, ist Schwedin und hat den Trendsport in Los Angeles lanciert.

Das Training in Wien findet barfuß auf dem kalten Boden eines Kellergewölbes statt. Dennoch lösen sich erste Bedenken bald auf – die Trainerin bringt die Sohlen innerhalb kürzester Zeit zum Glühen. Zunächst legen wir die Piloxing-Handschuhe an – sie wiegen jeweils 250 Gramm und verleihen dem Training Gewicht. Nach dem Aufwärmen beginnt die erste Box-Einheit – zu dröhnender Aerobic-Musik. Ich fühle mich ein bisschen wie in einer Zumba-Stunde: Mit schnellen Trippelschritten ballen wir die Fäuste, halten sie dicht an die Wangen und schlagen nach vorne, seitwärts, von unten hinauf. Der Puls schnellt hinauf, die Muskeln brennen – vor allem in den Armen. Nach zehn Minuten wechseln wir in den Pilates-Modus. Anders als in einer üblichen Pilates-Stunde, machen wir die Übungen im Stehen. Atmung und Puls haben Zeit sich zu beruhigen, doch die Körperspannung ist weiterhin gefordert – die Bewegungen zielen auf die Tiefenmuskulatur. Die Box- und Pilates-Einheiten werden abgewechselt und kombiniert. Am Ende dreht sich in meinem Kopf alles nur noch um die Frage, wie ich nach Hause kriechen werde. Fest steht, die Glückshormone fließen, ich fühle mich gut trainiert und Piloxing findet sicher begeisterte Fans.

Geeignet für Kampfgelsen und alle, die sich gerne mit Hollywood-Trends auspowern.

Fun FactorDie Action aus Zumba wird hier um Boxen und Pilates ergänzt – warum nicht?

Effekt Ausdauer, Arme und Bauch stehen im Fokus – ein effektives Rundum-Training.

Infos Bei uns wird Piloxing erstmals bei www.in-good-shape.at in der Nähe des Wiener Naschmarkts angeboten.

Zunächst werden einmal die Piloxing-Handschuhe richtig angezogen - jeder wiegt 250 Gramm. Dann geht's gleich los mit den Aufwärmübungen. Wichtig ist die richtige Handhaltung - in der Ausgangsposition müssen die Hände möglichst nah am Gesicht gehalten werden. Das Power-Workout beginnt dann gleich mit einer anstrengenden Boxing-Einheit. Gefolgt von einer etwas ruhigeren Pilates-Einheit. Übungen, die bei Pilates sonst im Liegen gemacht werden, werden im Stehen ausgeführt. Die Abwechslung von Boxen und Pilates fordert den Körper ziemlich heraus. Es ist gar nicht so einfach, nach ein paar Power-Übungen wieder in so einen Ruhezustand zu kommen, um auf einem Bein zu stehen. Gegen Ende der Stunde sind wir dann schon alle ziemlich aus der Puste. Trotzdem gibt es zum Abschluss noch ein paar Pilates-Übungen im Liegen. Am Ende meiner Kräfte... Piloxing hat jedenfalls das Zeug zum neuen Trendsport!
(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?