Nintendo-Chef Satoru Iwata präsentierte Pläne zu einem neuen Gesundheitsgerät.

© REUTERS/Toru Hanai

Gadget
10/31/2014

Nintendo plant Gesundheitsgerät

Der Videopielriese will mit einer neuen Box den Schlaf auswerten.

Nintendo möchte in das Geschäft mit der Gesundheit einsteigen. Der japanische Hersteller von Videospielen und Konsolen arbeitet an Technik zur Auswertung von Gesundheitsdaten. Als erstes Produkt kündigte Nintendo-Chef Satoru Iwata ein Gerät an, das den Schlaf auswerten soll. Dazu soll eine kleine Box neben dem Bett platziert werden, die mithilfe von Mikrowellen-Sensoren Körperbewegungen, Atemrhythmus und Herzfrequenz aufzeichnet. Die Daten sollen auf Nintendo-Servern verarbeitet werden. Nutzer erhalten dann beispielsweise Empfehlungen zu Ernährung oder Schlafzeiten.

Anders als bei vielen bisherigen Gesundheits-Gadgets muss das Gerät nicht am Körper getragen werden und braucht kein Smartphone zur Bedienung und Auswertung. Finanziert werden soll das Service mit einem Abo-Modell. Der Start ist für 2016 vorgesehen.

Gesundheitsgadgets: Das kann die Konkurrenz

Pavlok

Pavlok

tikker

tikker

Up Jawbone

Up Jawbone

Frebble

Frebble

sense_hand_charcoal_lit.jpg

Bedroom 2.jpg

currently.png

alarm.jpg

Beddit

Beddit

metria

metria

tellspec

tellspec

scanadu

scanadu

babyphon

babyphon

onlinewaage

onlinewaage

schuh

diabetes

diabetes

Medizinmesse Medica

metria

schlafphase

schlafphase

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.