© bilderstoeckchen/Fotolia

Sex
12/18/2015

Forscher entwickeln "Super-Kondom"

Hinter dem launigen Namen steckt ein ernsthafter Gedanke, der Menschenleben retten könnte.

Es ist eine im wahrsten Sinne des Wortes "super" Idee, die indisch-amerikanische Forscher hatten: Sie entwickelten ein Kondom, das aus Hydrogel besteht und pflanzliche Antioxidantien enthält. Der Clou: Wenn das Präservativ reißt und eine Person mit HIV infiziert ist, zerstören die Antioxidantien das tödliche Virus. Ihre Erfindung nannten die Forscher "Super-Kondom".

"Das Super-Kondom könnte dabei helfen, HIV zu bekämpfen, sowie vor ungewollten Schwangerschaften und sexuell übertragbaren Krankheiten schützen. Wenn es uns gelingt, wird es die HIV-Prävention revolutionieren", sagte Studienleiterin Mahua Choudhury vom Irma Lerma Rangel College of Pharmacy in Texas.

Hydrogel wird bereits für Verbandsmaterial, weiche Kontaktlinsen oder Windeln verwendet. Das Team um Choudhury kombinierte das Hydrogel mit dem pflanzenbasierten Antioxidant Quercetin, das HIV davon abhält, sich zu vermehren. Zusätzlich zum gesundheitlichen hat das Super-Kondom aber auch einen erotischen Nutzen: Da Quercetin stimulierend wirkt, könnte es dafür sorgen, dass die Ausdauer des Mannes verlängert wird. Allerdings wird es noch dauern, bis der Wunder-Gummi in die Geschäfte kommt: Er befindet sich erst in der Testphase.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.