Hausgimpel nützen Zigarettenstummel

© /Ken Thomas.us / https://commons.wikimedia.org

Verblüffend
07/02/2017

Finken schützen ihre Nester mit Zigarettenstummeln

Hausgimpel bekämpfen damit Parasiten, fanden mexikanische Forscher heraus.

Finken bauen offenbar gezielt Zigarettenstummel in ihre Nester ein, um sich vor Parasiten zu schützen. Mexikanische Forscher haben in einem Versuch gezeigt, dass Fasern von Zigarettenfiltern nicht zufällig als Nistmaterial dienen. Vielmehr reagieren Finken damit offenbar auf Zeckenbefall in Nestern.

Monserrat Suarez-Rodriguez und Constantino Macias Garcia von der Universidad Nacional Autonoma de Mexico untersuchten Nester von Hausgimpeln (Carpodacus mexicanus), die zur Familie der Finken zählen. Dabei tauschten sie auf dem Unicampus Teile von 32 Nestern aus. In zehn Nester setzten die Forscher lebende Zecken, in zehn legten sie tote Zecken, die zwölf übrigen blieben unbehandelt.

Tatsächlich sammelten insbesondere jene Finken Zigarettenfilter, deren Nester von lebenden Zecken befallen waren. Ihre Entdeckung publizierten die Forscher im Journal of Avian Biology.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.