Chlorella-Alge: Superfood-Drink für Veganer

© Bild: Facebook

Die Alge soll Mangelerscheinungen verringern.

Chiasamen, Acai- oder Goji-Beeren – zahlreiche Superfoods sind mittlerweile auch in Österreich erhältlich. Die Hersteller eines Getränks aus der Chlorella-Alge sind überzeugt, dass sie den nächsten gesundheitsfördernden Stoff entdeckt haben. Mit ihrem Getränk „Helga“ wollen sie vor allem Veganer ansprechen. Denn die darin verarbeitete Alge soll reich an Vitamin B12, Eiweiß und Eisen sein und so den Körper vor Mangelerscheinungen bewahren. Das gilt insbesondere für Vitamin B12, das sonst fast ausschließlich über tierische Produkte aufgenommen werden kann.

Die Chlorella-Alge wächst in Süßwasser und kann Schwermetalle im Körper binden. Das in der Alge enthaltene Chlorophyll verleiht nicht nur der Alge und dem Getränk eine intensive grüne Farbe, sondern soll laut den Entwicklerinnen des Getränks auch für den Körper ein wichtiger Nährstoff sein. „Das Chlorophyll sorgt dafür, dass unser Blut sauber ist, unsere Leber schneller entgiften kann und stärkt dabei noch unser Kreislauf- und Verdauungssystem“, sagt Helga-Entwicklerin Anneliese Niederl-Schmiedinger.

Der Name Helga leitet sich von „healthy algae“ ab, also „gesunder Alge“. Das Getränk ist bereits in rund 60 Gastronomie- und Drogeriebetrieben, Hotels und Concept Stores erhältlich. Für den weiteren Vertrieb suchen die drei Gründerinnen nun noch nach Investoren auf der Crowdinvesting-Plattform conda.at.

( kurier.at , ege ) Erstellt am 23.09.2015