Wirtschaft 21.12.2012

Zypern schließt Schuldenschnitt aus

© Bild: NASA

IWF soll einen Schuldenschnitt gefordert haben. "Zypern wird dem nicht zustimmen", so Präsident Christofias.

Der zyprische Präsident Dimitris Christofias hat einen Schuldenschnitt für das hochverschuldete Land ausgeschlossen. "Zypern wird dem nicht zustimmen", sagte Christofias im zyprischen Rundfunk (RIK) am Freitag. Der Internationale Währungsfonds (IWF) soll laut Medienberichten einen Schuldenschnitt für Zypern gefordert haben. Nur dann werde er sich an einem Hilfspaket beteiligen.

Dimitris Christofias
© Bild: KURIER

Zuvor hatte sich bereits Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker gegen einen solchen Schritt, der private Investoren treffen würde, ausgesprochen. Griechenland sei die einzige Ausnahme gewesen, meinte Juncker.

Porträt: Kleines EU-Land mit großen Problemen

Die Republik Zypern ist seit 2004 Mitglied der Europäischen Union und hat 2008 den Euro eingeführt. Das EU-Recht gilt vorerst jedoch nur im Süden der Insel im östlichen Mittelmeer. Denn im Norden liegt die nur von der Türkei anerkannte Türkische Republik Nordzypern. In der Schuldenkrise gerät das Land immer stärker in Bedrängnis.

Mit einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) von 18 Mrd. Euro (2011) und 862.000 Einwohnern ist Zypern eine der kleinsten Volkswirtschaften der Eurozone. Ende 2011 lag die Staatsverschuldung noch bei 71,1 Prozent des BIP, für 2012 werden 89,7, bis Ende 2013 96,7 Prozent erwartet. Die Inflationsrate liegt bei 3,2 Prozent, die Arbeitslosenquote bei 12,1 Prozent (Prognose für 2012).

Zyperns Wirtschaft leidet unter ihrer Exportschwäche: 2011 standen Importen von 6,2 Mrd. Euro Ausfuhren von 1,3 Mrd. Euro gegenüber. Haupthandelspartner ist Griechenland.

Erstellt am 21.12.2012