Sie tragen das Konterfei von Königin Elizabeth II. - wie alle britischen Münzen.

© REUTERS/REBECCA NADEN

Großbritannien
03/28/2017

Zwölfeckig: Briten führen neue Ein-Pfund-Münze ein

Erstmals seit 30 Jahren. Kampf gegen Fälscher. Neue Münze ist zwölfeckig.

Nach mehr als 30 Jahren führt Großbritannien eine neue Ein-Pfund-Münze ein. Ab Dienstag bringt die Bank of England die neue zwölfeckige Münze in Umlauf. Damit will die Regierung Geldfälschern die Arbeit erschweren. Rund jede 30. Ein-Pfund-Münze ist eine Kopie, schätzt die königliche Münzprägeanstalt "Royal Mint".

Münze mit Hologramm

Als "sicherste Münze der Welt" kündigte sie das neue Geldstück an. Dafür sorgt auch ein Hologramm: Je nachdem, aus welchem Winkel man die Münze betrachtet, sieht man entweder ein Pfund-Symbol oder die Ziffer 1. Die alte Ein-Pfund-Münze ist nur noch bis zum 15. Oktober gültig. Bis dahin müssen Millionen Briten ihr Kleingeld umtauschen.

Größer, leichter, silberfarben

Wie bei Ein- und Zwei-Euro-Münzen ist das neue Pfund etwas größer als die Vorgängermünze, leichter und glänzt nun silber- und goldfarben. Etwas haben das alte und neue Pfundstück noch gemeinsam: Sie tragen das Konterfei von Königin Elizabeth II. - wie alle britischen Münzen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.