© KURIER /gnedt martin

25,38 Prozent
09/19/2013

Wolford: Bartel ist größter Aktionär

Der Schweizer Geschäftsmann hält 25,38 Prozent am Vorarlberger Wäschehersteller.

Der in der Schweiz lebende Geschäftsmann Ralph Bartel ist nun größter Aktionär des Vorarlberger Strumpf- und Wäscheherstellers Wolford. Bartel überschritt vor wenigen Tagen die 25-Prozent-Schwelle und hält nun 25,38 Prozent an Wolford, in Summe 1.268.804 Aktien. Das gab das Unternehmen am Donnerstag ad hoc bekannt. Das Wolford-Papier kostete gestern an der Wiener Börse 20 Euro.

An Wolford sind weiters die Familien Palmers und Wilhelm über die M. Erthal & Co. Beteiligungsgesellschaft m.b.H. sowie die Sesam Privatstiftung beteiligt.

Rote Zahlen

Der börsenotierte Vorarlberger Strumpf- und Wäschehersteller ist im ersten Geschäftsquartal 2013/14 (per Ende Juli) nicht aus den roten Zahlen gekommen (mehr dazu...). Bei einem Umsatzrückgang um 2,4 Prozent auf 32,3 Mio. Euro stieg der Verlust im Betriebsergebnis (EBIT) weiter auf 5,18 Mio. Euro nach bereits 3,01 Mio. Euro im Jahr davor, teilte Wolford vergangene Woche mit.

Für das Gesamtjahr peilt Wolford nach wie vor ein Umsatzplus und ein positives operatives Ergebnis an. Damit dieses Ziel erreicht und der Negativtrend gestoppt werden können, sollen das Wholesale-Geschäft intensiviert, das Retail-Geschäft optimiert und die internationale Expansion fortgesetzt werden.

Die Ergebnisverschlechterung sei erwartet worden, so Wolford. Das EBITDA fiel mit minus 3,19 Mio. nach minus 0,98 Mio. Euro ebenfalls schlechter aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.