Der Ausbau der Offshore-Windanlagen kam im ersten Halbjahr 2015 wieder kräftig in Schwung.

© APA/dpa

steigende Zahl von Windparks
09/29/2016

Windstrom-Produktion in Nordsee im Halbjahr mehr als verdoppelt

Offshore-Windparks speisten 5,18 Terawattstunden Strom ins Netz ein.

Die Stromproduktion der Windparks in der Nordsee hat sich im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt. Die Offshore-Windparks speisten 5,18 Terawattstunden Strom ins Netz ein, teilte der Netzbetreiber Tennet am Donnerstag am Rande der Windenergie-Messe WindEnergy in Hamburg mit. Im ersten Halbjahr 2015 waren es noch 2,26 Terawattstunden gewesen.

Die Ursache für den Anstieg ist leicht erklärt. Es ist schlicht die steigende Zahl von Windparks, die ans Netz gehen. Nach Daten der Branchenorganisation Deutsche Windguard waren zur Jahresmitte 733 Windkraftwerke mit einer Leistung von 3,2 Gigawatt in der Nordsee errichtet. Dazu kommen 102 Windkraftwerke mit 388 Megawatt Leistung in der Ostsee, die nicht zum Tennet-Netzgebiet gehört.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.