Österreich liegt mit 1629 Arbeitsstunden pro Jahr im unteren Mittelfeld

© granata68 - Fotolia/ granata68/Fotolia

Arbeitszeit
07/09/2015

In welchem Land am meisten gearbeitet wird

Wer arbeitet mehr Stunden? Deutsche oder Griechen? Das World Econimc Forum hat ein Länder-Ranking erstellt.

Die Website des World Economic Forum ist stets eine Fundgrube, wenn man nach Daten, Statistiken und Ländervergleichen sucht. In einem aktuellen Ranking, das auf Zahlen der OECD beruht, wird aufgelistet, wie viele Stunden ein Mensch im Durchschnitt in einem Land pro Jahr arbeitet.

Angeführt wird der Ländervergleich von den Mexikanern mit 2237 Stunden. Interessant: Deutsche und Skandinavier finden sich am Ende der Skala, Griechen dagegen auf Platz 3. Österreich liegt übrigens mit 1629 Arbeitsstunden im unteren Mittelfeld, Nachbarländer wie Slowenien und die Schweiz befinden sich in etwa auf selbem Niveau.

Mit Vorsicht zu genießen

Zur Methodik: Die Daten erfassen die Summe der gearbeiteten Stunden pro Jahr dividiert durch die Zahl der erwerbstätigen Personen. Die gesetzlich geregelte Wochenarbeitszeit unterscheidet sich aber von Land zu Land. Die OECD bezieht sich daher auf die tatsächlich gearbeiteten Stunden, auch bezahlte und unbezahlte Überstunden werden miteingerechnet. Zudem bleibt die Interpretation offen: So könnte allzu schnell einerseits Faulheit und andererseits Effizienz als Ursache für geringere Arbeitszeit ins Treffen geführt werden.

Grafik: Länder im Vergleich

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.