© KURIER/Reinhard Vogel

Banken
09/29/2017

Volksbank Wien platziert 400-Millionen-Anleihe

Erste Neuemission nach der Schaffung der neuen Verbundstruktur.

Die Volksbank Wien hat ihre erste Neuemission nach der Schaffung der neuen Verbundstruktur erfolgreich platziert. Das Gesamtvolumen der ausschließlich institutionellen Investoren angebotenen Emission beträgt 400 Mio. Euro, das Ordervolumen der rund 150 österreichischen und internationalen Investoren habe 900 Mio. Euro betragen, teilte die Volksbank Wien am Freitag mit.

2,75 Prozent

Die 10-jährige Fix-to-Fix-verzinste Nachranganleihe ist mit einem einmaligen Kündigungsrecht versehen, der Zinssatz für die ersten fünf Jahre beträgt 2,75 Prozent p.a. und wird danach neu festgesetzt.

"Ich freue mich, dass die Volksbank Wien AG mit diesem Schritt wieder zurück auf dem Kapitalmarkt ist", sagte Generaldirektor Gerald Fleischmann laut Aussendung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.