Wirtschaft 29.11.2016

Vegetarier wettern gegen Talg-Fünfer

Neue britische Banknote mit dem Abbild von Ex-Premier Winston Churchill. © Bild: REUTERS/STEFAN WERMUTH

Die neuen Fünf-Pfund-Geldscheine enthalten tierische Fette. Zehntausende Vegetarier und Veganer protestieren.

Im September hatte die Bank of England die neue Fünf-Pfund-Banknote vorgestellt - aus Plastik und mit dem Abbild von Ex-Premier Winston Churchill. Die Scheine aus Polymer seien sauberer, sicherer und hätten eine viel längere Lebensdauer als herkömmliche Papierscheine, lobte die Bank of England.

Jetzt, zweieinhalb Monate, nachdem die neuen Scheine in Umlauf gekommen sind, sorgen sie für helle Empörung. Zehntausende Menschen protestieren per Online-Petition. Der Hintergrund: In den Polymer-Kügelchen, aus denen die Banknoten bestehen, befinden sich Spuren von Talg, einem aus Tieren gewonnenem Fett. "Das ist nicht akzeptabel für die Millionen Vegetarier und Veganer in Großbritannien", sagte Doug Maw, der Initiator der Kampagne gegen den Talg-Fünfer. Bereits in den ersten 24 Stunden unterstützten mehr als 13.000 Menschen die Petition gegen die Bank of England, in der die Einstellung der Produktion gefordert wird.

( Agenturen , ck ) Erstellt am 29.11.2016