© Deleted - 631230

Umstrukturierung
01/09/2015

US-Kaufhauskette Macy's schließt 14 Warenhäuser

Der Konzern will seine Internetpräsenz ausbauen. Pro Jahr sollen 140 Mio. Dollar eingespart werden.

Die US-Kaufhauskette Macy's will 14 Warenhäuser schließen und im Gegenzug ihre Internetpräsenz ausbauen. Im Rahmen der Umstrukturierung würden im Frühling 14 Geschäfte mit rund 1.300 Beschäftigten schließen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Der Umsatz der betroffenen Warenhäuser belaufe sich im Jahr auf rund 130 Mio. Dollar (rund 110 Mio. Euro). Ein Teil davon werde "voraussichtlich durch nahegelegene Kaufhäuser und Online- sowie mobile Verkäufe" aufgefangen, erklärte die Warenhauskette mit Sitz in Cincinatti (US-Bundesstaat Ohio).

Mehr Beschäftigte aus Technologiebereich

"Unser Geschäft entwickelt sich schnell, um sich den geänderten Einkaufsgewohnheiten der Verbraucher in unseren Kaufhäusern an Computern, Tablets und Smartphones anzupassen", erklärte Konzernchef Terry Lundgren. Die Zahl von insgesamt 175.000 Mitarbeitern will das Unternehmen mit derzeit 790 Geschäften nach eigenen Angaben beibehalten. Im Zuge eines Umstrukturierungsplans sollen künftig mehr Beschäftigte aus dem Technologiebereich eingestellt werden.

Einsparungen von 140 Mio. Dollar

Für die Kosten der Umstrukturierung in Höhe von bis zu 110 Mio. Dollar stellte das Unternehmen im vierten Quartal 2014 bereits einen Großteil des Geldes zurück. Mit der Umstellung will Macy's schon ab diesem Jahr rund 140 Mio. Dollar jährlich sparen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.