Umweltschutz von Kindesbeinen an

© klima:aktiv mobil

Umweltschutz von Kindesbeinen an
05/15/2012

Umweltschutz von Kindesbeinen an

Bewegung und Umweltschutz haben im burgenländischen Kindergarten Großpetersdorf Vorrang.

Die Kinder können sich in unterschiedlich ausgestatteten Bewegungsräumen, mit Treträdern und Rollern austoben. Bewegung ist die Erfahrens-und Lernwelt der Kinder und gibt ihnen Sicherheit in allem Tun.

So werden motorische Fertigkeiten und der Gleichgewichtssinn der Kinder gefördert. Im „Verkehrskindergarten“ übern sie das richtige Verhalten auf der Straße. Es gibt einen „Fußgängerführerschein“ und einen „Elternparkplatz".

„Wir haben im Rahmen unseres Projekts für klimafreundliche Mobilität mit der Polizei und anderen wichtigen Gruppen im Ort zusammengearbeitet und freuen uns, dass Kinder ihre Eltern motivieren, auf klimafreundliche Mobilität umzusteigen“, so Emmi Fleischhacker, die Kindergartenleiterin.

Mit dem Klimaschutz kann man gar nicht früh genug anfangen, deshalb sind Bildungseinrichtungen wichtige Partner des klima:aktiv mobil Programms.

 

Mehr zu klima:aktiv Förderung von Bildungseinrichtungen unter http://www.klimaaktivmobil.at/

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.