TÜV Austria forciert digitale Interaktion

TÜV Austria - Facebook - Screenshot
Foto: Facebook.com - TÜV Austria TÜV Austria fociert die Marken-Bekanntheit in sozialen Medien.

TÜV Austria übergibt an Pjure Isobar die Weiterentwicklung der Social-Media-Kommunikation.

TÜV Austria-Marketingleiter Walter Schönthaler beauftragt die Dentsu Aegis Austria-Agentur Pjure Iosbar mit Strategie- und Beratungsmaßnahmen zur Socia-Media-Kommunikation des Unternehmens. Das Qualitätssicherungsunternehmen betreibt derzeit Marktinteraktionskanäle in Netzwerken wie Facebook, YouTube, Twitter und Google+. Die dortige Kommunikation soll mit dem Ziel der Steigerung der Markenbekanntheit von TÜV Austria sowie dessen Produktpalette weiterentwickelt werden. Auftraggeber und Agentur erarbeiteten bereits, wie es dazu heißt, eine Kommunikationsstrategie für die genannten Medien-Auftritte.

Der Marketing-Experte Schönthaler, der in der Vergangenheit für, unter anderem, Manner, Darbo, Unilever, Spitz, Pepsi, Felix Austria oder auch Lowe GGK tätig war, will über die Arbeit von Pjure Iosbar die "Marke TÜV Austria im digitalen Kommunikationsmarkt besser positionieren". Helmut Kosa, Geschäftsführer der Agentur, ortet auch "noch einiges Potenzial im Bereich Markenbekanntheit".

(atmedia.at / tl) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?