© Wikipedia

Konkurs
12/19/2014

Textilkette Mexx ist pleite

Das Konkursverfahren läuft, fünf Standorte in Österreich müssen schließen.

Die Bekleidungskette Mexx ist pleite, ein Konkursverfahren wurde eröffnet. Als Grund wird die Insolvenz der holländischen Muttergesellschaft genannt, wie die Gläubigerschutzverbände AKV sowie KSV1870 bekanntgaben. Von der Pleite sind 14 Beschäftigte betroffen. Laut Firmenbuch verfügt Mexx in Österreich über fünf Standorte. Das Unternehmen soll den Angaben zufolge nicht fortgeführt werden.

Die Passiva belaufen sich den Angaben zufolge auf rund 4,5 Millionen Euro, davon etwa 4,2 Millionen Euro aus nachrangig gestellten Darlehen. Die Aktiva liegen bei lediglich 100.000 Euro.

Forderungen können bis 5. Februar 2015 angemeldet werden. Am 19. Februar findet die Prüfungs- und Berichtstagsatzung statt. Zur Insolvenzverwalterin wurde Rechtsanwältin Beate Holper bestellt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.