Wirtschaft
18.03.2016

Strabag baut Ikea-Filiale in Belgrad

Investitionsvolumen liegt bei rund 70 Mio. Euro - Baustart im Frühjahr.

Österreichs größter Baukonzern Strabag errichtet als Generalunternehmer eine Ikea-Filiale in Belgrad. Das schwedische Möbelhaus investiere rund 70 Mio. Euro in seinen ersten Standort in Serbien, teilte die Strabag am Freitag in einer Aussendung mit. Die Bauarbeiten starten noch heuer im Frühjahr und sollen bis Mitte 2017 abgeschlossen werden.

Der serbische Ikea-Standort umfasst den Angaben zufolge mehr als 30.000 Quadratmeter Verkaufsfläche. "Wir freuen uns, dass Ikea uns als Partnerin für die Expansion in diese Region gewählt hat", so Strabag-Chef Thomas Birtel.