APA11120888-2 - 23012013 - VÖSENDORF - ÖSTERREICH: ZU APA 148 WI - THEMENBILD - Illustration zum Thema Sport Eybl aufgenommen am Mittwoch, 23. Jänner 2013, in Vösendorf. Die mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten kämpfende Sport Eybl/Sports Experts-Gruppe mit Hauptsitz in Wels versucht die Sanierung. Weitere 250 Mitarbeiter von aktuell 2.200 müssen gehen. 6 Filialen stehen vor der Schließung. APA-FOTO: HELMUT FOHRINGER

© APA/HELMUT FOHRINGER

Handel
04/22/2014

Sports Direct dreht ohne Warnung Eybl-Online-Shop zu

12 betroffene Online-Shop-Mitarbeiter wurden nicht vorab informiert.

Der neue Sport-Eybl-Alleineigentümer Sports Direct schafft Fakten: Ohne Vorankündigung wurde heute der Online-Shop von Sport Eybl zugedreht, umgeleitet wird nun auf den Internetshop von Sports Direct. Die zwölf direkt betroffenen Mitarbeiter sind laut Medienberichten nicht vorab über diesen Schritt informiert worden.

Ein Statement der Geschäftsführung zur weiteren Zukunft von Sport Eybl und Sports Experts mit insgesamt 1900 Mitarbeitern soll es erst nächste Woche geben. Sport-Eybl-Geschäftsführer Mike Weccardt befindet sich derzeit im Krankenstand.

Seit dem überraschenden Rückzug von Co-Geschäftsführerin und Aufsichtsrätin Catrin Aschenwald-Eybl im März haben rund 25 Mitarbeiter - unter anderem aus dem Einkauf - das Unternehmen verlassen. "Bisher hat es keine Kündigungen gegeben", hieß es von der Eybl-Pressestelle auf APA-Anfrage. Aschenwald-Eybl hatte sich im Jänner noch über einen kräftigen Umsatzzuwachs im neu ausgebauten Eybl-Online-Shop gefreut. "30 Prozent mehr Besucher pro Tag und 50 Prozent mehr Umsatz in den Weihnachtstagen im Vergleich zum Vorjahr", vermeldete sie damals. Die Gründerfamilie Eybl wollte sich bisher nicht zum Komplettverkauf äußern.

Heimischer Branchenprimus

Sport Eybl & Sports Experts ist mit einem Jahresumsatz von mehr als 300 Mio. Euro und 53 Filialen der größte Sportartikeleinzelhändler in Österreich. In den Geschäftsjahren 2011/12 und 2012/13 fuhr der Sporthändler Verluste in zweistelliger Millionenhöhe ein, die eine Restrukturierung notwendig machten. Im Mai 2013 fand Eybl nach monatelanger Suche mit Sports Direct einen Miteigentümer. Der britische Konzern zahlte damals für 51 Prozent des Familienunternehmens 10,5 Mio. Euro plus 30 Mio. Euro Eigenkapital. Anfang April sicherte sich Sports Direct dann die restlichen Anteile.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.