BAWAG P.S.K. - Chef Byron Haynes

© APA/ROLAND SCHLAGER

BAWAG PSK
04/23/2014

Spekulationen über Börsengang der Bawag

Die Eigentümer der Bank, Cerberus und Golden Tree, suchen nach einer Exit-Option.

Für die österreichische BAWAG PSK wird angeblich ein Börsengang sondiert. Nach Informationen von Bloomberg suchen die Eigentümer - die US-Fonds Cerberus und Golden Tree - mehr als sieben Jahre nach der Übernahme der Bank durch Cerberus nach einer Exit-Option.

Mit beratenden Banken soll bereits die Möglichkeit eines Börsengangs erörtert werden, schreibt die Agentur unter Verweis auf mit den Vorgängen vertraute Kreise. Eine endgültige Entscheidung, ob die Bank verkauft oder an die Börse gebracht wird, sei aber noch nicht gefallen. Auch gebe es noch keine fixen Mandate an Berater.

Cerberus hatte die BAWAG vor über sieben Jahren dem Österreichischen Gewerkschaftsbund abgekauft, damals stand die Bank am Rand des Zusammenbruchs. Der Buchwert wurde per Ende 2013 mit rund 2,4 Mrd. Euro angegeben.

Sprecher von Cerberus und Golden Tree lehnten eine Stellungnahme ab.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.