.

© Reuters/ARND WIEGMANN

Austausch
05/06/2014

Schweiz gibt Bankgeheimnis preis

Auch die Eidgenossen wollen nun beim automatischen Informationsaustausch mitmachen.

Zwei Steueroasen, die Schweiz und Singapur, haben zugesagt, Kontodaten von Ausländern automatisch an deren Heimatfinanzämter zu übermitteln. Damit geben diese beiden Staaten de facto ihr Bankgeheimnis auf. Wie die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) mitteilte, wurde eine entsprechende Absichtserklärung am Dienstag in Paris unterzeichnet. Das Abkommen soll ab 2015 in Kraft treten. Insgesamt 47 Staaten haben den automatischen Datenausgleich unterzeichnet. Darunter fallen alle 34 OECD-Mitglieder, zu denen auch Liechtenstein und Luxemburg zählen sowie Großbritannien inklusive der Kanalinseln Guernsey und Jersey. Zudem sind 18 Länder dabei, die nicht der OECD angehören, darunter China sowie der wichtige Finanzplatz Singapur.
OECD-Generalsekretär Angel Gurria hatte den gemeinsamen Standard zum automatischen Informationsaustausch schon im Februar als „bahnbrechende Neuerung“ bezeichnet. Vorbild ist das US-Steuergesetz FATCA, das ausländische Finanzinstitute zur automatischen Übermittlung von Kontodaten zwingt.

Steueroasen

Die Schweiz gilt laut dem Netzwerk tax justice (Steuergerechtigkeit) als weltweit wichtigste Steueroase, Singapur liegt auf Platz fünf. Die Aufgabe des Bankgeheimnisses kommt einem historischen Schritt gleich. Die Schweizer Banken stehen seitens der USA seit langem heftig unter Druck. Die Groß-Institute mussten bereits zustimmen, dass sie Daten von US-Kunden melden. Unklar ist noch, ob der Datenaustausch nicht doch Schlupflöcher für Steuersünder offen lässt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.