© Deleted - 728226

Wirtschaft
12/05/2011

Schienenkartell kommt Voest teuer

Der Stahlriese aus OÖ hofft auf Kronzzeugenstatus und bietet der Deutschen Bahn zügige Entschädigung an - um damit auch einen Großauftrag zu retten.

von Franz Jandrasits

Den heimischen Stahlriesen voestalpine könnte die Teilnahme am Schienen-Kartell in Deutschland viel Geld kosten. Zwar dürften die heimischen Stahlkocher als "Kronzeuge" der Behörden einer Strafe entgehen, die Deutsche Bahn allerdings will laut Handelsblatt Schadenersatz fordern.

Immerhin dürfte die DB in den vergangenen Jahren wegen der verbotenen Preisabsprachen um bis zu eine Milliarde Euro zu viel an die "Schienenfreunde" - wie sich der Klub der Schienenhersteller nannte - gezahlt haben.

Und die voestalpine soll auch bereits mit der DB über Schadenersatz verhandeln. In Summe geht es laut Insidern um einen Betrag in dreistelliger Millionen-Höhe. Denn die voestalpine dürfte als einer der Weltmarktführer rund die Hälfte der von der DB gekauften Schienen geliefert haben. Weitere "Schienenfreunde" waren unter anderem der deutsche Konzern ThyssenKrupp und Arcelor-Mittal.

Großaufträge

Die voestalpine bestätigt Verhandlungen mit der Deutschen Bahn zwar indirekt, wegen der "intensiven Phase" wolle man - so ein Sprecher zum KURIER - derzeit aber keinen Kommentar dazu abgeben. Auch die DB hält sich bedeckt. Sie betonte, dass es noch heuer eine Entschädigung von einem am Kartell beteiligten Unternehmen geben könnte, dass mit der voestalpine verhandelt wird, bestätigte die Bahn aber nicht.

Hintergrund für die Verhandlungen sind Großaufträge für 2012. Die Voest will bei der Ausschreibung der Bahn für Schienenlieferungen 2012 im Wert von mehreren Hundert Millionen Euro mitbieten.

Dafür verlangt die DB dem Vernehmen nach eine Erklärung der Bieter, dass sich diese nicht an den illegalen Preisabsprachen beteiligt haben. Als Kronzeuge und durch die Einigung auf Schadenersatzzahlungen hofft die voestalpine, bei der DB auch künftig an Bord zu bleiben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.