© REUTERS

Deutsche Bundesbank
03/12/2015

Schäuble bekommt weniger überwiesen

Durch die tiefen Zinsen schmolz der Bundesbank-Gewinn deutlich zusammen.

Die tiefen Zinsen machen nicht nur den Sparern zu schaffen. Auch die Deutsche Bundesbank leidet darunter. Wegen der tiefen Zinsen schrumpfte der Gewinn der Bundesbank im Vorjahr deutlich - von 4,59 auf 2,95 Milliarden Euro. Die Milliarden-Überweisung fürs Budget von Finanzminister Wolfgang Schäuble wird dadurch deutlich kleiner ausfallen.

Die Risikorückstellung bleibe mit 14,4 Milliarden Euro unverändert hoch, sagte Bundesbank-Präsident Jens Weidmann. Unter anderem würden sich durch das große Anleihen-Kaufprogramm der Europäischen Zentralbank zusätzliche Kreditrisiken ergeben.

Im laufenden Jahr wird es der Bundesbank kaum besser gehen. Weidmann kündigte auch für 2015 ein rückläufiges Jahresergebnis an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.