Wirtschaft
18.12.2017

Salomon muss Skischuh zurückrufen

Möglichkeit, dass sich ein Drehstift löst und der Skifahrer zu Sturz kommt.

Der Hersteller Salomon ruft einen Skischuh zurück, der in der Saison 2016/2017 verkauft wurde. Es handelt sich um das Modell X-Alp, bei dem sich unter bestimmten Umständen der Drehstift zu lösen drohe, der den oberen mit dem unteren Teil des Schuhs verbindet. Dadurch könnte der Skifahrer stürzen, wie die Ages (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) am Montag mitteilte.

Salomon bittet die Kunden, solche Skischuhe nicht mehr zu verwenden und sie zur Reparatur an den Hersteller oder einen Salomon-Händler zu retournieren. Keinesfalls sollte man versuchen, die Skischuhe selbst auseinanderzubauen, warnte der Hersteller.

Eine Liste mit Salomon-Händlern gibt es im Internet unter www.salomon.com, weitere Infos unter http://www.salomon.com/os/recall-x-alp.html und unter der Telefonnummer 01/863-7155.