Wirtschaft 29.01.2015

Quadriga Capital übernimmt zwei Technik-Firmen

Meinl Bank soll für Investoren-Gruppe Risikoprüfung bei Textilkette durchführen © Bild: APA/ROLAND SCHLAGER

Quadriga steigt mehrheitlich bei M&R Automation und Alicona Imaging ein.

Der Finanzinvestor Quadriga Capital mit Sitz auf der britischen Kanalinsel Jersey und in Frankfurt weitet seine Geschäfte in Österreich aus. Quadriga hat gemeinsam mit dem Management die Mehrheitsanteile an der M&R Automation GmbH im Sitz in Grambach bei Graz und an der Alicona Imaging GmbH mit Sitz in Raaba/Graz erworben. Die M&R Automation GmbH ist laut eigenen Angaben ein weltweit tätiges Unternehmen und bietet seinen Kunden innovative Automatisierungslösungen im Bereich der Montage-, Mess- und Prüftechnik an. Seit 1989 entwickelt und fertigt das Unternehmen kundenspezifische Produktions- und Prüfsysteme für die Automobilindustrie, Elektronikindustrie, Konsumgüterindustrie sowie Medizintechnik, Pharmaindustrie und Chemieindustrie.

Die 2001 gegründete Alicona Gruppe ist ein international führender Anbieter von optischer 3D Oberflächenmesstechnik zur Qualitätssicherung in Labor und Produktion. Die Präzisionstechnologie von Alicona wird in der Herstellung von Verfahren und Produkten der Werkzeugmaschineindustrie, der Medizintechnologie, der Forensik oder der Mikroelektronik eingesetzt. "Beide Transaktionen stehen noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden", heißt es in einer Aussendung. Die Beteiligungen von Quadriga Capital sind langfristig konzipiert und darauf ausgerichtet, so der Finanzinvestor, das erfolgreiche Wachstum beider Unternehmen fortzusetzen.

Quadriga Capital gehört laut eigenen Angaben zu den führenden, auf Eigenkapitallösungen für mittelständische Unternehmen spezialisierten Beteiligungsgesellschaften im deutschsprachigen Raum.

In Österreich ist Quadriga Capital bereits an der Palmers Textil AG, an der Systemgastronomie-Gruppe Burgerista und an dem Schulungsanbieter ibis acam beteiligt. In der Steiermark hielt Quadriga Capital bis 2013 rund zehn Jahre eine mehrheitliche Beteiligung an der AHT Cooling Systems in Rottenmann.

Die Palmers Holding

Am Palmers Konzern (Palmers Holding) hält Quadria Capital laut Firmencompass und Creditreform rund 56 Prozent der Anteile. Die Palmers Holding hat 2013/14 rund 125,84 Millionen Euro umgesetzt, nach 117,14 Millionen Euro im Jahr davor. Das EGT im Jahr 2013/14 betrug 3,59 Millionen Euro, 2012/13 lag das EGT nur bei 437.600 Euro.

Nachrangiges Gesellschafterdarlehen

"Die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten der Palmers Holding GmbH wurden im laufenden Geschäftsjahr 2013/14 von der Gläubigerbank veräußert", heißt es dazu in einer Auskunft des Wirtschaftsinformationsdienstleisters Creditreform. "In weiterer Folge wurde eine Nachrangigkeitserklärung und eine Zinsfreistellung gewährt, nach der die Befriedigung erst nach Beseitigung des negativen Eigenkapitals oder im Falle der Liquidation erst nach Befriedigung aller Gläubiger begehrt wird." Nachsatz: "Dank des umfangreichen Verzichts der Gläubigerbank im Zuge der Refinanzierung sowie der Nachrangigstellung kann die Gesellschaft im laufenden Geschäftsjahr positive wirtschaftliche Eigenmittel (Eigenkapital und nachrangiges Fremdkapital) von 7,564 Millionen Euro ausweisen."

Die Palmers Textil AG

Laut Firmencompass und Creditreform hat die Palmers Textil AG (Einzel-Jahresabschluss) im Geschäftsjahr 2013/14 (Stichtag: 31. Jänner) rund 67,9 Millionen Euro umgesetzt, und ein Ergebnis aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 5,4 Millionen Euro erzielt. Der Verlustvortrag aus den Vorjahren wird mit 31,79 Millionen Euro, der Bilanzverlust 18,98 Millionen Euro beziffert. Im Jahr 2012/13 wurden noch 71,79 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet und das EGT betrug 3,4 Millionen Euro.

Erstellt am 29.01.2015