© KURIER/Markus Foschum

Versicherungen
10/26/2014

Pensionskonto treibt Nachfrage nach privater Vorsorge

"Wir bekommen das Pensionskonto eindeutig zu spüren." Die Generali verzeichnet mehr Abschlüsse.

von Robert Kleedorfer

Mehr als zwei Millionen Österreicher haben bereits von der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) Informationen zu ihrem Pensionskonto erhalten. Die Ergebnisse sind oft ernüchternd, eine große Lücke zwischen jetzigem Einkommen und künftiger Pension droht. Die Ungewissheit merken auch die kommerziellen Versicherungen. "Wir bekommen das Pensionskonto eindeutig zu spüren. Wir haben mehr Anfragen und mehr Abschlüsse", sagt Generali-Vertriebsvorstand Arno Schuchter. Die Mitarbeiter würden, anders als beim Pensionskonto, den Kunden vorrechnen, wie viel sie bei Pensionsantritt zu erwarten hätten. "Am interessiertesten sind die, bei denen es schon fast zu spät ist", sagt Schuchter. "Ab 55 wird es schwierig." Aber auch für Junge könnte sich durch Reformen noch viel ändern, auch nach unten.

Laut Generali-Vorstandschef Peter Thirring entwickelt sich vor allem die Lebensversicherung mit Einmalerlag besser. Die Abschlüsse hätten sich durch die Verkürzung der Mindestlaufzeit für über 50-Jährige von 15 auf 10 Jahre im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Zurückhaltung gebe es weiter bei der prämiengeförderten Zukunftsvorsorge (ZV).

Bei der Wiener Städtischen wächst die LV mit Einmalerlag um 40 Prozent. "Angesichts des Niedrigzinsumfelds ist eine Verzinsung der Sparprämie von 3,25 Prozent attraktiv", sagt Vertriebsvorstand Ralph Müller. Entgegen dem Markttrend laufe auch die ZV gut. Die UNIQA verzeichnet generell Zuwächse im zweistelligen Prozentbereich (z. B. klassische LV plus 14 Prozent). "Wir erwarten, dass der Trend anhält", sagt Vorstand Peter Eichler. "Der Bevölkerung wird jetzt erstmals vor Augen geführt, wie wichtig private Vorsorge ist. Künftige Politikergenerationen werden die Bevölkerung noch darum bitten, privat vorzusorgen."

Das Pensionskonto stiftet viel Verwirrung. Vor allem Junge, die erst wenige Jahre arbeiten, können mit der Information nichts anfangen. Mehr dazu in Pensionskonto bringt Jungen wenig.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.