Panama Papers - Was bisher geschah

US-"PANAMA-PAPERS"-RENEW-FOCUS-ON-MIAMI-LUXURY-REA
Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/JOE RAEDLE Panama: Enthüllungen gehen um die Welt

Die Enthüllungen zu Offshore-Geschäften bringen Prominente weltweit unter Druck. Ein Überblick.

Millionen Dokumente über Briefkastenfirmen in Steueroasen sind am Sonntag enthüllt worden. Die Panama Papers sorgen für Unruhe im Steuerparadies. Durch die Veröffentlichung des gewaltigen Datenlecks kommen viele prominente Namen und Institutionen hinter Offshore-Geschäften zutage: Zwölf aktive oder frühere Staats- und Regierungschefs tauchen selbst namentlich auf, sowie 61 Verwandte oder Vertraute von solchen. 128 hochrangige Politiker und Beamte oder deren Vertraute finden sich in den Unterlagen, FIFA-Spitzenfunktionäre, Fußballstars wie Lionel Messi, hunderte Millionäre und Milliardäre. Die Panama Papers könnten für viele Reiche und Mächtige weltweit Konsequenzen haben. Was geschah seit den Enthüllungen? Ein chronologischer Überblick.

3. April:

4. April:

5. April:

6. April:

7. April:

8. April:

  • Die Liechtenstein-Tochter der nunmehrigen Heta - von 2004 bis 2007 in fragwürdige Offshore-Geschäfte involviert, wie die Panama Papers laut ORF zeigen - befindet sich schon seit März 2009 in freiwilliger Liquidation. Nach den bisher 45 Geldwäschemeldungen durch die Hypo/Heta in Liechtenstein, sollen noch "zwei bis drei weitere" eingebracht werden, so ein Heta-Sprecher.
  • Islands Regierung übersteht ein Misstrauensvotum.
(KURIER / cp, smek) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?