People are reflected on an electronic board displaying Japan's Nikkei average outside a brokerage in Tokyo April 5, 2013. Japan's Nikkei stock average was again the outperformer, extending gains sharply to jump more than 4 percent soon after trading started, topping the 13,000 level for the first time since August 2008. REUTERS/Toru Hanai (JAPAN - Tags: BUSINESS TPX IMAGES OF THE DAY)

© Reuters/Toru Hanai

Höchster Stand seit August 2008
04/05/2013

Nikkei springt über 13.000 Punkte

Die Bank von Japan lockert die Geldpolitik - und löst ein Kursfeuerwerk an Tokios Börse aus.

Die Börse in Tokio hat am Freitagvormittag in Reaktion auf die Lockerung der Geldpolitik der Bank von Japan rasant zugelegt. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte kletterte über die psychologisch wichtige Marke von 13.000 Punkten, dem höchsten Stand seit August 2008.

Gegen 10.00 Uhr Ortszeit notierte der Index einen satten Gewinn von 384,28 Punkten oder 3,04 Prozent beim Zwischenstand von 13 018,82 Punkten. Die japanische Zentralbank hatte am Vortag die Geldschleusen noch weiter geöffnet als viele an den Finanzmärkten erwartet hatten.

1,4 Billionen Dollar

Der japanische Notenbankchef Haruhiko Kuroda macht trotz der expansiven Geldpolitik derzeit kein Risiko für eine Blasenbildung am Aktien- und Bondmarkt aus. Dies sagte Kuroda am Freitag und damit einen Tag nach dem Beschluss der Zentralbank, noch mehr Geld zu drucken und die Geldmenge massiv aufzublasen.

In weniger als zwei Jahren sollen 1,4 Billionen Dollar in die Wirtschaft gepumpt werden, um der seit 15 Jahren andauernden Deflation ein Ende zu bereiten. Der Yen gab nach, die Renditen auf Staatsanleihen fielen auf Rekordtiefs.

Kuroda erklärte zudem, es sei zu früh, um bereits jetzt wieder über einen Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik zu sprechen. Wenn es an der Zeit sei, würden die Risiken, die aus dieser Politik entstehen könnten, berücksichtigt.

Dow Jones: Die Fieberkurve des Kapitalismus

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.