Treibstoffe sind um 13,5 Prozent billiger geworden.

© APA/HERBERT NEUBAUER

Inflation
05/18/2016

Niedrigster Preisanstieg seit Oktober 2009

Teuerung sank im April auf 0,5 Prozent. Hauptpreisdämpfer waren die Treibstoffe

Seit Jahren haben die heimischen Verbraucher keinen so niedrigen Anstieg der Verbraucherpreise gesehen wie heuer im April. Die Inflation (VPI) erhöhte sich im Jahresabstand um nur 0,5 Prozent, wie die Statistik Austria am Mittwoch bekanntgab. Das ist der niedrigste Wert seit Oktober 2009 (plus 0,2 Prozent).

Essen und Übernachten stieg

Hauptpreistreiber waren Restaurants und Hotels mit Preisanstiegen von durchschnittlich 3,3 Prozent - die Bewirtungsleistungen verteuerten sich um 3,4 Prozent, Beherbergungsdienstleistungen um 2,3 Prozent. Die Ausgaben für Gesundheitspflege stiegen im Schnitt um 2,7 Prozent.

Sprit deutlich billiger

Hauptpreisdämpfer waren die Treibstoffe, die um 13,5 Prozent billiger wurden. Die Ausgabengruppe "Wohnen, Wasser, Energie" blieb stabil (plus 0,3 Prozent).

Binnen Monatsfrist - von März auf April - blieb das Preisniveau in Österreich unverändert.

Der für Europavergleiche errechnete harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) Österreichs stieg binnen Jahresfrist um 0,6 Prozent. Der Unterschied zum VPI von 0,1 Prozentpunkten beruht laut Statistik Austria auf Gewichtungsunterschieden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.