In den USA hat der Konsum von Milch in den vergangenen Jahren stark abgenommen.

© REUTERS/Marcelo del Pozo

Queens
08/04/2016

Die letzte Molkerei New Yorks muss schließen

Betreiber im Stadtteil Queens hört auf. Erstmals in New Yorks Geschichte wird dort keine Milch mehr abgefüllt.

Rund 8,5 Millionen Einwohner - aber keine Molkerei. Erstmals in der Jahrhunderte alten Geschichte der Stadt wird in New York bald keine Milch mehr abgefüllt. Elmhurst Dairy, die letzte Fabrik dieser Art innerhalb der Stadtgrenzen, werde Ende Oktober schließen, berichtete die New York Times am Mittwoch.

Die Anlage im Bezirk Queens sei nicht mehr profitabel gewesen, sagte der 82 Jahre alte Betreiber Henry Schwartz. Mehr als 270 Menschen verlieren damit ihren Job.

Nur mehr importierte Milch

Alle Milch muss nun in die Stadt importiert werden. Beobachtern zufolge könnte das auch zu einem Preisanstieg führen. In den USA hat der Konsum von Milch in den vergangenen Jahren stark abgenommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.