Neues Griechen-Paket bis September

Frankreichs neuer Finanzminister Francois Baroin will das zweite Hilfspaket bis September fertig sein.
Foto: AP/Remy de la Mauviniere

"Wir müssen bis September bereit sein", sagte Frankreichs neuer Finanzminister, Francois Baroin, über das zweite Hilfspaket für Griechenland.

Das zweite EU-Hilfspaket für das marode Griechenland soll nach französischen Angaben bis September fertig geschnürt sein. "Wir müssen bis September bereit sein", sagte Frankreichs neuer Finanzminister, Francois Baroin, im Radiosender Europe 1. Von den Griechen seien "solide Maßnahmen hinsichtlich des Schuldenabbaus" nötig, um finanzielle Hilfe aus dem mit rund 100 Milliarden Euro gefüllten Rettungstopf zu erhalten, betonte Baroin bei seinem Antrittsbesuch in Berlin.

An dem zweiten Rettungspaket sollen sich diesmal auch private Gläubiger des Landes wie Banken beteiligen. Der Rettungsplan solle einem "französischen Modell" folgen, hob der Minister hervor und erläuterte erneut das "Rollover"-Prinzip: Wenn bei einer Bank oder Versicherung eine griechische Schuld fällig wird, kaufen die privaten Gläubiger neue Anleihen mit einer zu verhandelnden Laufzeit, wodurch Griechenland mehr Zeit bekommt. "Daran möchten wir arbeiten, darüber werden wir mit den Deutschen reden", sagte Baroin.

Griechischer Außenminister kritisiert Ratingagenturen

Die Kritik an der Macht der Ratingagenturen in der europäischen Schuldenkrise reißt nicht ab. Der griechische Außenminister Stavros Lambrinidis nannte die Methoden der Agenturen am Mittwoch bei einem Besuch in Berlin "Irrsinn": Die jüngste Herabstufung der Kreditwürdigkeit Portugals etwa fuße nicht etwa auf der Tatsache, dass die Regierung in Lissabon nicht ihre Arbeit mache, sondern auf der Annahme, dass das Land ein zweites Hilfspaket brauchen könnte. Dies sei der "Irrsinn" einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung, sagte Lambrinidis. Die Ratingagentur Moody's hatte die Kreditwürdigkeit Portugals am Dienstag um vier Stufen gesenkt.

Mehr zum Thema

(apa, afp) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?