Wirtschaft
02.05.2017

Neuer Chef für Billigflieger Eurowings

Der ehemalige Chef des Mobilfunkanbieters O2, Thorsten Dirks, leitet seit Dienstag die Lufthansa-Billigtochter Eurowings.

Der 53-jährige Dirks übernimmt den Posten von Karl Ulrich Garnadt, der mit 60 Jahren in den Ruhestand geht. Zum Auftakt gab es ein gemeinsames Mittagessen im Freien mit mehreren hundert Eurowings-Mitarbeitern vor dem Firmensitz am Flughafen Köln/Bonn, wie die Fluggesellschaft mitteilte.

Dabei erklärte, er wolle Eurowings „pan-europäisch ausbauen“ und „in der digitalen Ära neue Akzente setzen“. Bei der Bekanntgabe der Personalie im Dezember hatte Lufthansa-Chef Carsten Spohr unter anderem die „eiserne Kostendisziplin“ von Dirks gelobt. Sein Vertrag hat eine Laufzeit von zunächst drei Jahren.

Der 1963 geborene Dirks ist Diplomingenieur und begann seine berufliche Laufbahn bei der Deutschen Luftwaffe. Seit 1996 war er beim Mobilfunkanbieter E-Plus, heute Teil der O2-Mutter Telefonica. Bei E-Plus war er sieben Jahre lang Chef, bei Telefonica war er seit Oktober 2014 der Vorstandsvorsitzende.