Neue Betriebe bringen 970 Jobs

Für Wien entschieden: Akio Fukui, Chef Mitsubishi Power Syst. Europe
Foto: Reuters

Die Austrian Business Agency holte im 1. Halbjahr 80 Firmen ins Land. Wie die japanische Mitsubishi Power System.

Der japanische Industriekonzern Mitsubishi Power Systems Europe hat vor wenigen Tagen eine Niederlassung in Österreich gegründet. Der weltweit führende Konzern im Bereich Energieerzeugung hat sein europäisches Kompetenzzentrum für schlüsselfertige Anlagen zur nachhaltigen Energieerzeugung (vor allem Gas-Kombi-Kraftwerke), die MHI Engineering Vienna, gegründet.

Neue Jobs

Das neue Unternehmen will in den kommenden Monaten in Österreich rund sieben Millionen Euro investieren. "In den nächsten beiden Jahren soll die Mitarbeiterzahl bei voll laufendem Kraftwerksgeschäft 200 bis 250 Personen betragen", so Harald Pickl, Chef der MHI Engineering Vienna.

Die Betriebsansiedlung von Mitsubishi verbucht die Austrian Business Agency (ABA) als ihren Erfolg. Im ersten Halbjahr 2011 hat die Betriebsansiedlungsgesellschaft ABA, die im Eigentum des Wirtschaftsministeriums steht, 80 Firmen angesiedelt, um 13 weniger als im Vorjahr. Dafür ist das Investitionsvolumen höher und die neu geschaffenen Arbeitsplätze haben sich auf 970 fast verdoppelt. Logistikzentrum Eine dieser Firmen ist Tecnica Blizzard, die heuer ein Logistikzentrum in Mittersill eröffnen wird: Vom Logistik-Zentrum für Zentraleuropa sollen Skis und Bindungen verschickt werden, bisher sind alle Fäden im Vertrieb in Italien zusammengelaufen - bei der Konzernmutter Tecnica.

Eine andere Firma, die sich neu in Österreich etabliert hat, heißt Eton: Das Unternehmen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat in Wien am Graben eine Sprachschule eröffnet.

Japan

Die meisten ausländischen Betriebsansiedlungen kamen jedoch auch heuer wieder aus Deutschland, gefolgt von Italien und Japan. Mit acht japanischen Unternehmen haben sich doppelt so viele Unternehmen in Österreich niedergelassen als im Jahr davor, sagt Martin Müllner, Direktor Headquarters der ABA.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?