Wirtschaft
30.01.2018

Milliardärs-Ranking: Mateschitz holt kräftig auf

Red Bull ist mit Abstand der teuerste Konzern Österreichs.

Laut dem jüngsten "Bloomberg's Billionaire Index" besitzen die 500 reichsten Menschen der Welt 5.644 Trillionen Dollar (Anm.: die US-amerikanische Trillion ist im deutschen eine Billion). Auch Österreich scheint in diesem Ranking auf, vor allem durch Red-bull-Geschäftsführer Dietrich Mateschitz.

Red Bull liegt in der Rangliste der teuersten Unternehmen Österreichs seit Jahren auf Platz eins. Doch nun hat sich der Abstand zu den nächstplatzierten quasi über Nacht drastisch vergrößert: Satte 33,4 Milliarden Dollar (rund 27 Mrd. Euro) ist Red Bull derzeit wert - das ist mehr als der Börsewert von Raiffeisenbank International, Voestalpine und Andritz zusammen, wie die Presse schreibt.

Die teuersten Unternehmen Österreichs
1 Red Bull 27 Mrd. Euro
2 OMV 17,8 Mrd. Euro
3 Erste Group 17,54 Mrd. Euro
4 Raiffeisen 11,2 Mrd. Euro
5 Voestalpine 9,36 Mrd. Euro
6 Verbund 7,76 Mrd. Euro
7 ams 6,6 Mrd. Euro
8 Telekom Austria 5,24 Mrd. Euro
9 Andritz 5,13 Mrd. Euro
10 Bawag 4,75 Mrd. Euro

Was ein US-Konkurrent damit zu tun hat

Warum Mateschitz' Red Bull-Konzern stark zugelegt hat, erklärt sich so: Dr Pepper Snapple, ein US-Konkurrent von Red Bull, wird vom Kaffee-Riesen Keurig Green Mountain übernommen. Dieser wiederum gehört der deutschen Milliardärsfamilie Reimann. Mit dem Kauf des US-Limonadenherstellers soll das Firmenimperium in den USA erweitert werden.

Dr Pepper soll mit Keurig Green Mountain fusioniert werden. So entsteht nach Angaben der Unternehmen ein Getränkeriese mit kombiniertem Jahresumsatz von rund elf Milliarden Dollar. Die Nachricht ließ die Aktien von Dr Pepper steigen - um mehr als 22 Prozent auf 21,1 Milliarden Dollar. In der Folge wird auch Red Bull höher bewertet, laut Bloomberg um plus 1,4 Milliarden Dollar.

Und weil Red Bull zu 49 Prozent in Besitz von Dietrich Mateschitz ist, wird auch dessen Vermögen höher eingestuft, um 693,8 Millionen Dollar. Mit einem Vermögen von nunmehr 16,8 Milliarden Dollar rückte der reichste Östereicher im Milliardsranking von Rang 82 auf Rang 77 vor.