Wirtschaft
07.02.2017

Millennials kaufen günstigere Marken

. © Bild: leroy131/Fotolia

Chinas Mittelschicht hat immer mehr Angebot im Inland.

Der Luxusgütersektor wird heuer, nach schwierigen Jahren, wieder etwas anziehen. Wobei die jüngeren Konsumenten eher zum preisgünstigeren Markensegment greifen, so die Einschätzung der Vermögensverwaltungsgruppe GAM. "Wir erkennen an relevanten Schwellenländermärkten signifikante Verbesserungen: Da ihre Währungen im Jahr 2016 stark aufwerteten, ist die Kaufkraft brasilianischer und russischer Reisender wieder erstarkt", so GAM-Anlageexperte Huang Sun. Hilfreich sei auch die wachsende Mittelschicht in China, die mittlerweile Luxusgüter zu erschwinglichen Preisen im Inland erwerben könne. Und es muss nicht immer die Top-Luxusmarke sein. Gerade in Asien hätten die Konsumenten ein Bedürfnis nach westlichem Lebensstil, aber eben nicht genug Geld. Sie würden dies dann durch Markenware wie Adidas und Nike oder Kosmetik von L'Oréal befriedigen.