FILE - This Friday, April 20, 2012, file photo, shows a McDonald's restaurant in East Palo Alto, Calif. (Foto:Paul Sakuma, File/AP/dapd)

© Deleted - 132744

Wurstsemmel-Vergleich
03/10/2013

McDonalds zieht umstrittene Werbung zurück

Nach Protesten wird die aktuelle Plakatkampagne eingestampft.

Mit seiner Preisvergleich-Plakatwerbung zwischen der in Österreich besonders beliebten Wurstsemmel und einem Billig-Burger um einen Euro hat McDonald's hierzulande offenbar auf Granit gebissen.

Nach Protesten von Fleischhauern und im Internet lässt der Fast-Food-Konzern die Plakatwerbung auslaufen, so ein entsprechender Bericht der Krone am Sonntag. Das Sujet zeigt eine Wurstsemmel um einen Euro - allerdings ohne Wurst, nur mit Gurkerl; der Burger daneben sieht weit größer aus.

"Um einen Euro gibt es bei uns mehr als ein leeres Semmerl mit Gurkerl. Doch das wird suggeriert", zitiert die Krone NÖ-Fleischer-Innungsmeister Rudolf Menzl.

Eine McDonald's-Sprecherin sagt darauf: "Wir wollte die Fleischer nicht beleidigen. Wert und Qualität der Wurstsemmel sind unbestritten." Die Kampagne werde nun auslaufen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.