Wirtschaft 05.12.2011

McDonald's mit mehr Gewinn

© Bild: EPA/ANDY RAIN

32.000 Restaurants betreibt die Fast-Food-Kette weltweit. Mit günstigen Menüs konnten mehr Kunden - vor allem Männer - gewonnen werden.

Satte Gewinne für McDonald's: Mit neuen Angeboten lockte die Fast-Food-Kette deutlich mehr Kunden in Europa und auf dem Heimatmarkt USA in ihre Filialen und luchste so der Konkurrenz Marktanteile ab. Punkten konnte McDonald's neben preisgünstigen Menüs etwa mit margenstarken Getränken wie Kaffee. Weltweit besuchten mehr Männer die rund 32.000 Restaurants - diese stellen für Fast-Food-Ketten die wichtigste Kundschaft dar.

Im zweiten Quartal kletterte der Gewinn um rund 15 Prozent auf 1,4 Mrd. Dollar (973 Mio. Euro) und übertraf damit die Erwartungen von Analysten. Wie das Management am Freitag mitteilte, zog der Konzernumsatz um 16 Prozent auf 6,9 Mrd. Dollar an. Den Geschäftsaufschwung brachten nicht nur Neueröffnungen, sondern auch deutliche Zuwächse in den bereits bestehenden Restaurants. In diesen legten die Erlöse in den USA um 4,5 Prozent zu, in Europa um 5,9 Prozent und in der Region Asien/Pazifik, Naher Osten und Afrika um 5,2 Prozent. Größter Markt für McDonald's ist Europa mit einem Umsatzanteil von rund 40 Prozent, dicht gefolgt vom Heimatmarkt. Bei den Investoren kam die Burger-Kette gut an: Ihr Aktienkurs stieg vorbörslich um 2,6 Prozent.

Erstellt am 05.12.2011