Fluglotsen sehen auf ihren Radarschirmen nur Flugzeuge mit funktionierenden Bordsendern.

© /Austro Control

Flugsicherung Austro Control
05/12/2016

Kürzere Flugrouten geplant

Flugsicherung Austro Control: Weniger Emissionen, niedrigere Kosten für Airlines.

von Andrea Hodoschek

Langsam aber doch wird der "Single European Sky" Realität. Die EU-Kommission will innerhalb Europas die Flugrouten verkürzen, um CO2-Emissionen, Geld und Zeit einzusparen. Das langwierige Projekt wurde immer wieder durch nationale Eigeninteressen verzögert.

2012 startete die heimische Flugsicherung Austro Control mit der Umsetzung des sogenannten "Free Route"-Konzeptes – der Schaffung eines Luftraumes mit freier Streckenführung. Die Airlines können zwischen zwei vordefinierten Punkten eine direkte Route fliegen. Heuer wird die Austro Control (AC) den ersten grenzüberschreitenden "freien" Luftraum mit Slowenien beschließen.

Bis 2019 soll die Freiheit über den Wolken im gesamten "Functional Airspace Block Central Europe" implementiert sein, bei dem die AC mit den Flugsicherungen von sechs Staaten kooperiert. "Die Flugrouten können um 15 Millionen Kilometer verkürzt und die CO2-Emissionen um rund 172.000 Tonnen reduziert werden", rechnen die AC-Chefs Heinz Sommerbauer und Thomas Hoffmann vor. An Kosten sollen 80 bis 100 Millionen eingespart werden.

In Punkto Sicherheit liegt die Austro Control in Europa auf Platz fünf. Top-Werte gibt es auch für die Pünktlichkeit. Mit einer durchschnittlichen Verspätung von 0,09 Minuten pro Flug liegt Österreich deutlich besser als der europäische Durchschnitt (0,73 Minuten).

Drohnen

In Österreich gab es bis dato keine Zwischenfälle mit Drohnen. Bisher gingen bei der AC 1200 Anträge ein, Tendenz steigend. Rund zwei Drittel davon wurden laut Sommerbauer genehmigt.

Bei den Gebühren, die von den Airlines und damit von den Passagieren berappt werden, rangiert die Austro Control auf dem fünftteuersten Platz, hinter der Schweiz und Deutschland. Mit der EU-Kommission ist vereinbart, bis 2019 die Tarife jährlich um 1,6 Prozent zu senken.

Die Zahl der Flugbewegungen stieg im Vorjahr leicht um 1,3 Prozent. Österreich profitiert von der Sperre des ukrainischen Luftraumes, der die Airlines zu Umwegen zwingt. 2015 steigerte die staatliche AC ihr Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit auf den Rekordwert von 43,1 Millionen Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.