Sponsored Content
10.07.2018

Es herrscht Aufbruchstimmung in der Datenbranche

© Bild: Petra Spiola

Die Zukunft des KSV1870 sieht der Vorstand Ricardo-José Vybiral in einer gelungenen Symbiose aus Daten und innovativen Technologien.

Sie waren CEO einer der weltweit größten CRM/Digital-Agenturen in Deutschland und sind vor zwei Jahren zum KSV1870 gekommen – was hat Ihr Interesse geweckt?

Ricardo-José Vybiral: Es waren die vielen Entwicklungsmöglichkeiten und das enorme Potenzial, das ich gesehen habe. Der KSV1870 ist ein entscheidender Player, wenn es um die rasche Verfügbarkeit von Wirtschaftsinformationen zur Servicierung von Unternehmen geht. Doch in Zukunft wird hochwertige Information aus unterschiedlichen KSV1870 Datenpools, intelligent analysiert durch modernste Technologien und in Echtzeit ausgespielt, zum entscheidenden Erfolgsfaktor bei Geschäftsentscheidungen. Selbstverständlich unter Einhaltung aller Datenschutzerfordernisse. In diese Richtung werden wir uns konsequent weiterentwickeln.

Wird der KSV1870 also zum Technologieunternehmen?

Vybiral: Auf gewisse Weise schon. Auch wenn nicht die Technologie der Ausgangspunkt all unserer Services ist, sondern Daten. Das ist sozusagen die Konstante. Es braucht aber den Einsatz innovativer IT-Lösungen, um aus einer Masse von Informationen relevante Aussagen generieren zu können. Das können Prognosen über zukünftiges Zahlungsverhalten genauso sein wie Kunden-Portfolio-Analysen, im Rahmen derer Merkmale von Unternehmen evaluiert werden, mit denen eine besonders gewinnbringende Geschäftsbeziehung möglich sein könnte.

Dann ist die Digitalisierung und die Technologisierung unserer Welt Ihre Spielwiese?

Vybiral: Ja, wenn Sie so wollen. Cloud Computing, Machine Learning-Algorithmen, Data Science- und Artificial Intelligence-Technologien sowie die Blockchain schaffen völlig neue Möglichkeiten für Data Companies wie uns. Dafür sind auch Investitionen notwendig, und zwar in IT-Lösungen wie auch in Mitarbeiter. 

Wie sieht es mit der dafür notwendigen Manpower aus?

Vybiral: Wir suchen laufend IT-Mitarbeiter, die uns vorwärts bringen und auch den notwendigen Pioniergeist in sich tragen. Denn der KSV1870 befindet sich in einer Transformation und diese kann jetzt mitgestaltet werden. Einerseits indem die bestehende IT-Landschaft (hochperformante NoSQL Data Integration Plattform MARKLOGIC, Oracle Supercluster, QlikSense-Analytics, SAP S/4 HANA) optimiert wird und andererseits indem neue Lösungen (wie z. B. ein voll digitaler Kreditantragsprozess mit Videoidentifikation und Signatur) kreiert werden.

Welche Vorzüge bietet der KSV1870, die ihn Ihrer Meinung nach von anderen Unternehmen abheben?

Vybiral: Bei uns herrscht viel Offenheit für Neues und eine Hands-on-Mentalität. Das hat mir von Beginn an gefallen. Als ich angefangen habe, wurde ich als Neuer durch die Abteilungen geführt und spürte eine Leidenschaft für den Job, die mich beeindruckt hat. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ein hochgradig kooperatives Arbeitsklima herrscht und es zwischen den Mitarbeitern einen Zusammenhalt gibt, der keine Selbstverständlichkeit ist. Viele Mitarbeiter haben mir zudem bestätigt, dass sie sich beruflich beim KSV1870 oft verändern und weiterentwickeln konnten, wodurch es im Haus an fundiertem Fachwissen nicht mangelt. Variable Arbeitszeiten, Social Benefits und ein mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbarer Firmensitz werden zudem als Asset empfunden.