Wirtschaft 05.12.2011

Krugman lobt Österreichs Wirtschaft

© Bild: ap

Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Krugman nennt Österreich eine „erfolgreiche Volkswirtschaft“ mit besserer Schuldenentwicklung als Deutschland.

Der US-Wirtschaftsnobelpreisträger und Kolumnist Paul Krugman hat in seinem Blog auf der Internetseite der New York Times diese Woche die österreichischen Wirtschaftsdaten gewürdigt. "Österreich ist eine sehr erfolgreiche Volkswirtschaft, mit niedriger Arbeitslosigkeit und einem Leistungsbilanzüberschuss."

Der Ausblick für die Staatsschuldenentwicklung Österreichs sei sogar etwas besser als für Deutschland, so Krugman unter Berufung auf eine Prognose des Internationalen Währungsfonds (IWF). Doch trotz der fiskalisch guten Situation lägen die Zinsen für österreichische Staatsanleihen etwa auf dem Niveau von Frankreich und damit deutlich über jenen von Deutschland, so Krugman in seinem Blog.

"Was genau geht hier vor?", fragt der Ökonom und Wirtschaftsprofessor. Offenbar gehe es gar nicht um die Lage der Staatsfinanzen, die nun mit Sparprogrammen verbessert werden solle. "Ist der Markt über das Exposure der Banken beunruhigt? Wird eine mögliche Zersplitterung der Eurozone hier eingepreist?" Eine Lehre sei daraus jedenfalls zu ziehen: "Rechtschaffenheit bei der Staatsverschuldung - die die Österreicher mehr als die Deutschen gezeigt haben - ist kein Schutz".

Erstellt am 05.12.2011