Tattoo-Tinte, die Krebs verursachen kann.

© APA/AFP/Ye Aung Thu

Aus dem Verkehr gezogen
04/25/2016

Krebserregende Tattoo-Tinte, brandgefährliche Schweinchenmasken

Mehr als 2000 Warnmeldungen wegen gefährlicher Produkte. Die meisten kommen aus China.

Mehr als 2000 Warnmeldungen wegen gefährlicher Produkte haben die Behörden in Brüssel 2015 registriert. Die Palette reicht von brandgefährlichen Schweinchenmasken bis zu Tattootinte, die Krebs verursachen kann. In einem Viertel der Fälle waren schädliche Chemikalien der Grund für die Warnung, gefolgt von Verletzungsrisiken (22 Prozent). Die meisten Gefahren lauern demnach im Kinderzimmer – in 27 Prozent der Fälle ging es um Spielzeug.

Datenbank

Die EU-28 sowie Island, Norwegen und Liechtenstein informieren sich gegenseitig über eine EU-Datenbank, damit auffällige Waren auch in anderen Ländern aus dem Verkehr gezogen werden können. Die EU arbeitet auch mit den Behörden in China zusammen, um Kontakt mit den Herstellern aufzunehmen. Oft führt das aber zu nichts. "Sie sagen uns, dass sie das Produkt in einem Drittel der Fälle nicht dorthin zurückverfolgen können , wo es hergestellt wurde – also wissen sie nicht, wen sie bestrafen können", sagt EU-Verbraucherkommissarin Vera Jourova.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.