© KURIER/Stephan Boroviczeny

Rechtsstreit
06/11/2014

Kleider Bauer punktet gegen EKZ Donau Zentrum

Urteil im Rechtsstreit: 2,5 Millionen Euro Schadenersatz, beide berufen.

von Kid Möchel

Die Inhaber der österreichischen Textilkette Kleider Bauer und die Österreich-Manager des börsennotierten Einkaufszentrums-Betreibers Unibail-Rodamco sehen einander eher gelegentlich, aber wenn, dann mit ihren Anwälten vor Gericht. Die Kleider-Bauer-Eigentümer Peter und Werner Graf, die im Jahr 2000 das Modehaus aus der Insolvenz herauskauften, haben die Wiener Unibail-Tochter DZ Donau Zentrum Besitz- und Vermietungs-GmbH auf 10,1 Millionen Euro Schadenersatz geklagt.

Im Mittelpunkt des jahrelangen Zivilprozesses steht eine Konkurrenzschutz-Klausel aus dem alten Mietvertrag, den Unibail-Rodamco mit der Übernahme des Donau Zentrums Ende 2003 "geerbt" hat. Diese Klausel räumt Kleider Bauer angeblich ein Mitspracherecht (Zustimmungsrecht) ein, wenn sich ein Mitbewerber im DZ mit mehr als 500 Quadratmeter Fläche einmietet.

In dem Wiener EKZ, das jährlich 18 Millionen Besucher zählt, betreiben aber auch die Textiler Peek&Cloppenburg, s.Oliver, C&A und Esprit Läden. Kleider Bauer sieht sich durch die Konkurrenten in seinen Rechten verletzt und geschädigt. Peter Graf behauptet, er sei in manchen Fällen überhaupt nicht um seine Zustimmung gefragt worden. Von Unibail-Rodamco heißt es dazu, Graf habe bei entsprechenden Anfragen "noch nie zugestimmt". Seit Kurzem liegt das erste Urteil vor. Das bestätigt Thomas Heidenhofer, Country-Manager von Unibail-Rodamco in Österreich, dem KURIER. Das Bezirksgericht Wien-Donaustadt spricht Kleider Bauer rund 2,5 Millionen Euro Schadenersatz zu – für den Zeitraum Jänner 2001 bis Jänner 2008.

Ball beim Obergericht

Das Urteil ist nicht rechtskräftig. "Wir sehen das vorerst entspannt und haben gegen das Urteil Berufung eingelegt. Aus unserer Sicht ist Kleider Bauer kein Schaden entstanden", sagt Heidenhofer. "Wir sind der Meinung, dass die Kleider-Bauer-Filiale im Donau Zentrum eine der florierendsten ist, die vom attraktiven Mietermix profitiert." Das sieht der Kleider-Bauer-Chef anders. "Richtig ist, diese Filiale ist eine unserer wichtigsten, aber die Kunden kommen wegen uns ins Donau Zentrum", sagt Peter Graf zum KURIER. "Auch wir haben gegen das Urteil berufen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.