© WKW - Wifi Personalentscheider

Sponsored content
10/22/2012

Jetzt Fachkräfte selbst ausbilden

Maßgeschneiderte firmeninterne WIFI-Trainings sind für immer mehr Unternehmen ein erfolgreiches Rezept gegen den Fachkräftemangel.

Beim international führenden Radlager-Produzenten Liebherr-Werk Bischofshofen wird Weiterbildung groß geschrieben. Das fängt schon bei den Lehrlingen an, die in firmeninternen WIFI-Trainings „Technical English“ mit Spezialmodul Baumaschinen lernen. Dazu kommen umfassende Schweiß-, REFA-, Vertriebs- und Buchhaltungskurse sowie Trainee-Programme für HTL- und Uniabgänger/innen. Der Erfolg? „Dank intensiver Ausbildung können wir unseren Bedarf an Fachkräften großteils intern abdecken“, freut sich Personalleiterin MMag. Vanessa Kneißl. „Wir haben außerdem eine sehr niedrige Fluktuation. Viele Mitarbeiter/innen steigen die Karriereleiter nach oben und übernehmen nationale und internationale Führungsaufgaben.“

Seite an Seite Potenziale entwickeln

Das WIFI unterstützt mit firmeninternen Trainings die maßgeschneiderte Personalentwicklung. Die Ziele bestimmt das Unternehmen, die kompetente Umsetzung organisiert das WIFI. Dazu gehört eine präzise Planung samt Potenzialanalyse zur Feststellung von Stärken und Schwächen. Je nach Bedarf werden Trainings am Arbeitsplatz oder am WIFI durchgeführt. Am Ende erfolgt die Evaluierung. Oft entstehen langjährige Weiterbildungspartnerschaften. Kneißl: „Unsere vertrauten WIFI-Partner begleiten die Mitarbeiter/innen professionell beim Lernen. Es kommt sogar jemand zur Zeugnisverteilung ins Haus!“

Die Vorteile firmeninterner Trainings überzeugen immer mehr Unternehmen. Jedes Jahr führt das WIFI 4.400 Firmen-Intern-Trainings mit 43.500 Teilnehmern durch. Unternehmen mit mehreren Standorten werden flächendeckend in ganz Österreich sowie grenzüberschreitend durch die Partner-WIFIs in Zentral- und Südosteuropa nach österreichischen Standards betreut.

Mehr Informationen: www.wifi.at/personalentwicklung

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.