© Deleted - 1886410

Wirtschaft
09/14/2012

Japans Regierung steigt aus Atomkraft aus

1,5 Jahre nach Fukushima beschließt Japan das Aus. Bis 2040 soll schrittweise abgebaut werden.

Die japanische Regierung hat am Freitag den schrittweisen Ausstieg aus der Atomenergie bis zum Jahr 2040 verkündet. Mit dem Beschluss folgt Tokio eineinhalb Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima dem Beispiel Deutschlands.

Dort hatte die Bundesregierung bereits kurz nach dem Unglück die Abschaltung aller AKW bis 2022 beschlossen. In Japan hatte sich seit Fukushima zunehmend Widerstand gegen die Atomkraft formiert.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.