© Reuters JASON LEE

Wirtschaft
09/17/2012

Insel-Streit: Canon stoppt Produktion in China

Im Streit um die Inselgruppe Senkaku kam es in China zu Übergriffen auf japanische Firmen. Canon sperrt für zwei Tage zu.

Der japanisch-chinesische Inselstreit zieht immer weitere Kreise: Der Elektronikkonzern Canon hat am heutigen Montag angekündigt, die Produktion in seinen drei chinesischen Fabriken wegen der anhaltenden anti-japanischen Proteste einzustellen. Die Produktion werde am heutigen Montag und Dienstag stillstehen, berichteten japanische Medien. Am Wochenende hatten Zehntausende Chinesen im Konflikt um die Inselgruppe Senkaku (Diaoyu) gegen Japan protestiert, dabei kam es auch zu Übergriffen auf japanische Unternehmen.

Die unbewohnte Inselgruppe im Ostchinesischen Meer wird von beiden Ländern beansprucht. China hat vergangene Woche sechs Boote zum Archipel geschickt, um seinen Anspruch auf die strategisch bedeutenden Inseln zu bekräftigen. Rund um die Inseln werden bedeutende Öl- und Gasvorkommen vermutet.

Japanischen Medienberichten zufolge wurden ein Dutzend Fabriken japanischer Konzerne im Osten der Volksrepublik angegriffen, darunter auch Werke von Panasonic. Außerdem seien Autohäuser von Toyota in Flammen aufgegangen. In Peking belagerten Demonstranten am Sonntag erneut die japanische Botschaft, viele forderten eine Kriegserklärung.

Canon ist eines der bedeutendsten japanischen Unternehmen in China, wo es die Marktführerschaft bei Digitalkameras und Tintenstrahldruckern innehat. Canon erwirtschaftet in China mehr Umsatz als auf dem japanischen Heimmarkt, hieß es kürzlich einem Bericht der englischen Ausgabe der chinesischen Staatszeitung People`s Daily. Darin heißt es, dass sich Canon in den vergangenen Jahren sehr bemüht habe, mit Umwelt- und Sozialprojekten das Vertrauen der chinesischen Verbraucher zu gewinnen. Der China-Chef von Canon, Hideki Ozawa, fragte sich nämlich schon bei seinem Amtsantritt vor sieben Jahren, "wie wir unsere Produkte in einem Markt verkaufen können, der Japan nicht mag".

Mehr zum Thema

  • Hintergrund

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.