© Hotel Daniel/ Königshofer

Gewerbe
12/27/2014

Übernachten in luftiger Höhe

Der Loft-Cube auf dem Dach des Hotel Daniel Graz ist das höchstgelegene Gästezimmer der steirischen Hauptstadt.

Zehn Jahre liegt es zurück, dass Florian Weitzer einen veralteten Nachkriegsbau am Grazer Hauptbahnhof in ein international anerkanntes Designhotel verwandelte. Ebendieses Haus, das Hotel Daniel, wurde nun nach oben erweitert: Florian Weitzer ließ in 24 Meter Höhe eine Suite auf dem Dach errichten – den LoftCube des Berliner Designers Werner Aisslinger. Er bietet 44 Quadratmeter Wohnfläche und gibt einen Rundum-Panoramablick auf die steirische Hauptstadt frei.

Erreichbar ist der Kubus von einer Treppe im letzten Stock des Hotels. Ein Holzsteg führt quer über das Dach zu einer großen Sonnenterrasse. Die Stahlkonstruktion ruht auf 1,50 Meter langen Stelzen und ist mit weißen, glänzenden Glasfaserplatten sowie von raumhohen Fenstern umgeben. Jalousien aus breiten Holzlatten bieten Sicht- und Sonnenschutz.
Das farbliche Konzept setzt sich drinnen fort: Weiße Wandverkleidungen und weißer Corian im Sanitärbereich treffen auf stilsicher ausgewähltes Mobiliar. Einen Kleiderschrank gibt es zwar nicht, dafür kann man auf zwei Lounge-Chairs von Ray & Charles Eames abhängen. Genächtigt wird in einem von Florian Weitzer selbst entworfenen Bett mit einem schalenförmigen Haupt aus Nussholz, von dem aus man direkt auf den Schlossberg blicken kann. Eine Rainshower-Dusche und großblättriger Kastanienwein, der einen natürlichen Sichtschutz bildet, sorgen unterdessen im Bad für Dschungel-Feeling.

Hotel Daniel Graz, Europaplatz 1, 8020 Graz
Tel. 0316/711 080-0

www.hoteldaniel.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.