Buchtipp

© /Anthony Bailey und Derek Jones

Buchtipp
03/19/2017

Resteverwertung einmal anders

Ein kürzlich veröffentlichtes Buch gibt Anregungen, wie man aus übrig gebliebenem Holzschnitt Neues gestaltet.

Es gibt ihn in jeder Werkstatt: Ein Haufen mit Reststücken von den letzten Holzarbeiten. Immer wieder geht man daran vorbei und hofft, irgendwann die zündende Idee zu haben, wie man daraus etwas Sinnvolles herstellen kann. Doch damit ist jetzt Schluss – Derek Jones liefert in "Holzreste clever verwerken" Inspiration in Form von 20 dekorativen und nützlichen Stücken zum Nachmachen. Für die Umsetzung ist neben einer ordentlichen Portion Geschick vor allem die Auswahl des geeigneten Restholzes wichtig. War das Material gut genug, um daraus Möbel herzustellen, sind die Reste auch für zukünftige Projekte geeignet.

Auf Verpackungsmaterial sollte man dagegen verzichten.

Selbst die Wahl des Werkzeuges muss gut überlegt sein. Eine kleine Investition in ein spezielles Anreißmesser zum exakten Übertragen der Schnittlinie, einen Messschieber mit digitaler Anzeige für genaue Abmessungen oder eine japanische Säge für einen schmaleren Sägeschlitz kann sich lohnen. Denn spätestens dann, wenn Sie ihr eigenes Werk in Händen halten, werden Sie begeistert sein, wie Sie aus Resten etwas Neues geschaffen haben.

„Holzreste clever verwerken“ von Derek Jones beinhaltet neben Schritt-für-Schritt-Anleitungen auch Wissenswertes zum Material. Um € 20,50 Landwirtschaftsverlag
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.