© Park Hyatt

Immo Inside
03/29/2014

Noch ein Luxushotel in der Wiener Innenstadt

Preise, Projekte, Events: News aus der Branche.

von Ulla Grünbacher

Im Juni 2014 eröffnet das Park Hyatt Vienna seine Pforten. Im ersten Hyatt-Hotel in Österreich setzt man auf eine Symbiose zwischen denkmalgeschütztem Ambiente und modernem Design. Das 100 Jahre alte Gebäude Am Hof liegt im ersten Bezirk inmitten des "Goldenen Quartiers". In der ehemaligen Länderbankzentrale wird es 143 luxuriös ausgestattete Zimmer und Suiten geben, außerdem das Gourmetrestaurant "The Bank", zwei Bars und eine Lounge. Weiters stehen ein Spa mit Fitnessbereich und Pool (wo früher der Tresorraum war) sowie 800 Quadratmeter Veranstaltungsräumlichkeiten zur Verfügung. www.vienna.park.hyatt.com

Wettbewerb: Konzept für eine Pop-up-Bar

Designer, Architekten und Studierende sind eingeladen, eine funktionstüchtige, unkompliziert auf- und abbaubare Pop-up-Bar zu konzipieren. Flaschen, Gläser und Deko müssen Platz finden, ohne die Arbeit des Barkeepers zu behindern. Gleichzeitig muss die Bar auf 2,6 x 1,5 Meter zusammenklappbar sein. Die Einreichungsfrist läuft bis zum 30. April. Das beste Design wird von einer Fachjury ausgewählt. Das Gewinner-Konzept wird von Pernod Ricard umgesetzt und bei Veranstaltungen der Marke Absolut Vodka als mobile Bar eingesetzt. Außerdem gibt es Preisgelder in Höhe von 3000 Euro für den Gewinner sowie 1000 Euro für zweiten und 500 Euro für den dritten Platz.www.pernod-ricard-austria.com

Tagung: Spannende Vorträge bei best[and]IMMO-Konferenz

Am 22. Mai 2014 findet in Wien zum zweiten Mal die Konferenz „best[and]IMMO“ statt. Auf dem Programm stehen unter anderem Vorträge über den Stadtentwicklungsplan 2015, über Veränderungen und Trends auf dem Immobilienmarkt, über den Denkmalschutz sowie über Wiens schwierige Lagen und deren Chancen. Infos unter: www.confare.at

Buchtipp: Nachschlagewerk zum Thema Energie und Klimaschutz

Der Klima- und Energiefonds stellt eine Daten- und Faktensammlung zum Thema Energie und Klimaschutz in Österreich zur Verfügung. Das Nachschlagewerk mit dem Titel „Wissensbausteine“ beinhaltet Informationen zu Technologien und Marktdaten, internationale Vorgaben, nationale Pläne und globale Energie-Entwicklungen. Die 180 Seiten umfassende Broschüre steht zum kostenlosen Download bereit unter: www.klimaundenergiemodellregionen.at/wissensbausteine

Produkt: Backrohr mit Schiebetür

Neff sorgt für Bewegungsfreiheit: Die Tür gleitet entlang einer seitlichen Kulissenführung stufenlos in ein Fach unterhalb des Backofens. Auf der Konsumgütermesse „Ambiente“ in Frankfurt gewann Neff für das Modell „Mega SHE 4647N E“ den Kücheninnovationspreis.www.neff.at

Jobrotation: Neuer Property für Porreal

Klaus Lettenbichler hat die Leitung des Bereichs Immobilien Management beim österreichischen Immobilienunternehmen Porreal Immobilien Management GmbH übernommen. Zu seinen Aufgaben zählt die Betreuung der Mieter, Rechnungslegung und Vertragsmanagement.www.porreal.com

Wohnkredite: 48.000 Haushalte verschulden sich zu hoch

2013 ist die Zahl privater Kredite zur Wohnbaufinanzierung in Österreich um rund zehn Prozent gestiegen. 84,8 Milliarden Euro haften derzeit an offenen Darlehen aus, die durchschnittliche Immobilienfinanzierung läuft 15 Jahre. Immer mehr Österreicher ersparen sich unnötige hohe Kosten beim Wohnkredit, weil sie rechtzeitig verschiedene Angebote vergleichen, allerdings verschulden sich 48.000 Haushalte immer noch zu hoch. www.creditnet.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.