© Hersteller

Wirtschaft Immobiz
12/05/2011

Gemütliche Wärme: Wo darf man einen Kamin anbauen?

Kamin und Kachelofen: Was man aus rechtlicher Sicht bedenken muss.

von Ursula Horvath

So romantisch das offene Feuer im Kamin prasselt, so technisch ist der Überbegriff für Kachelöfen und dergleichen: Kleinfeuerungsanlagen. "Der Brandschutz und alle Regelung über solche Kleinfeuerungsanlagen sind Sache der Landesgesetzgebung", erklärt der Wiener Rechtsanwalt Peter Hauswirth. So muss man zum Beispiel nicht in jedem Bundesland vorab einen Befund vom Rauchfangkehrer einholen. In Wien ist das Pflicht.

Sind die baulichen Voraussetzungen gegeben?

Bevor man einen Kamin oder Kachelofen kauft, ist zu prüfen, ob die baulichen Voraussetzungen gegeben sind - also ein eigener Kamin im Sinne eines Rauchfangs vorhanden und der Wohnung zugeordnet ist. "Jedes Haus sollte einen Kamin haben. Ausgenommen sind Passivhäuser und Hochhäuser ab 22 Metern", sagt der Rauchfangkehrer und Wiener Innungsmeister Josef Rejmar. "Im Altbau muss man manchmal eine Einmündungsstelle stemmen, aber das geht ganz einfach. Im Neubau sind diese vorhanden und nur mit einer Kapsel verschlossen."

Als Nächstes wird ein Vorprüfbefund vom Rauchfangkehrer eingeholt. "Gibt es Mängel im Rauchfang, muss der Vermieter oder die Eigentümergemeinschaft diese beheben lassen", ergänzt Hauswirth: "Die Zustimmung der anderen Eigentümer braucht man nur dann, wenn allgemeine Teile der Liegenschaft in Anspruch genommen oder verändert werden."
Mieter brauchen die Erlaubnis des Vermieters. "Stellt ein Mieter eine Feuerstätte auf, die auf einer brennbaren Unterlage errichtet ist, in einen defekten Kamin mündet oder ohne Befund des Rauchfangkehrers errichtet wurde, kann ihn der Vermieter kündigen", so Hauswirth.

Damit man einen Ofen in Betrieb nehmen darf, braucht dieser eine CE-Prüfung mit Typenschild und eine technische Dokumentation. "Darauf muss man beim Kauf achten. Denn Billiggeräte haben das nicht immer", warnt Rejmar. "Nach der Montage macht der Rauchfangkehrer eine Endüberprüfung und schaut, ob die Auflagen eingehalten wurden, Typenschild und technische Dokumentation vorhanden sind und ob das Gerät an den richtigen Rauchfang angeschlossen wurde."

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Bilder

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Bilder